Kategorie: Best Practice

  • „Hamburg räumt auf“ – in vielen Stadtvierteln

    „Hamburg räumt auf“ – in vielen Stadtvierteln

    Viele Menschen sammeln in ihren Stadtvierteln Müll, einige machen das immer wieder, sehr viele bei der Hamburgweiten-Aktion Hamburg räumt auf: https://www.hamburg-raeumt-auf.de/ In Blankenese beispielsweise werden dafür viele kleine Teams aufgebaut (LINK), in Lokstedt organisiert die Zukunftswerkstatt die gemeinsame Veranstaltung „Lokstedt räumt auf“ mit lokalen Sportvereinen und dem Stadtteillastenrad LOLA.

  • Pilotprojekt: Losbasiertes Bürgerforum zur Mobilitätsentwicklung

    Pilotprojekt: Losbasiertes Bürgerforum zur Mobilitätsentwicklung

    Am 25. Januar 2024 hat die Bezirksversammlung Altona dem Antrag des Bezirksamtes zur künftigen Mobilitätsentwicklung rund um den Blankeneser Ortskern zugestimmt. Bei der Ausarbeitung dieses Konzepts soll die Bevölkerung repräsentativ durch das losbasierte „Blankeneser Bürgerforum“ aktiv einbezogen werden. Dieses wegweisende Projekt, das vom Arbeitskreis Ortskern Blankenese, dem Verein Blankenese Miteinander e.V. und dem Zukunftsforum Blankenese…

  • Foodsharing-Kochaktion

    Foodsharing-Kochaktion

    Viel zu viele Lebensmittel landen im Müll! Deswegen veranstaltet das Projekt Grünes Billstedt (Stiftung Kulturpalast Hamburg) mitsamt FairTeiler und mobiler Kochstation regelmäßig öffentliche Foodsharing-Kochaktionen. Weitere Informationen und Kontakt: https://www.billstedt-united.de/kulturelle-gruppen/gruenes-billstedt/

  • Heimat für Insekten und Vögel

    Heimat für Insekten und Vögel

    Pflanzkübel im Rissener Dorfzentrum mit Beispielen für heimische Pflanzen, die in jedem Garten stehen könnten, um Insekten und Vögeln eine Heimat zu bieten. Tafeln mit QR-Code regen mit Informationen zur Nachahmung an. Weitere Informationen und Kontakt: https://zukunftsforum-rissen.de/fachforen-arbeit-fuer-rissen/biodiversitaet/hecken.html

  • Nachbarschaftsfeste

    Nachbarschaftsfeste

    Eine gute und lebendige Nachbarschaft ist ein unschätzbarer Wert. Gerade in Krisenzeiten sind Nähe, Solidarität und das gemeinsame Erdenken von Projekten direkt vor der Haustür nicht zu unterschätzende Werte.  Wir unterstützen die Entstehungen von Nachbarschaftsfesten mit Wissen und Tipps: https://zukunftsforum-blankenese.de/fachforen/resiliente-nachbarschaften/nachbarschaftsfeste.html

  • Fahrradwege der Zukunft

    Fahrradwege der Zukunft

    Unser Projekt bringt die Fähigkeiten und die Kraft der Schüler*innen mit den Möglichkeiten des Zukunftsforums zusammen. Gemeinsam verbessern wir die lokale Infrastruktur für den Radverkehr in Blankenese, insbesondere rund um die Schulen. Weitere Informationen & Kontakt: https://zukunftsforum-blankenese.de/in-blankenese-nachhaltig-unterwegs/schuelerprojekt-blankeneser-schulradwege-verbessern.html

  • Kunst & Kultur im öffentlichen Raum

    Kunst & Kultur im öffentlichen Raum

    In vielen Stadtvierteln gibt es viele Kreative, die den öffentlichen Raum kunstvoll und damit lebenswerter gestalten, beispielsweise durch Kunstwerke an vorher grauen Hausfassaden, durch öffentliche Konzerte oder Lesungen, durch das (genehmigte) Bemalen von Trafokästen oder durch andere gemeinsame Kreativaktionen

  • Gestaltung des öffentlichen Raums

    Gestaltung des öffentlichen Raums

    Um Straßen, Plätze, Gehwege, Parks etc. zu lebenswerten Räumen zu machen, gibt es neben Urban Gardening, Kunst & Kultur, etc. viele weitere Möglichkeiten der Gestaltung durch Lokale Zukunftswerkstätten, die unser Zusammenleben sozial und/oder ökologisch zukunftsfähiger machen, z.B. Parklets, öffentliche Defibrillatoren, Baumbeschreibungen, etc.

  • Schulprojekte

    Schulprojekte

    Schulen und KiTas verstehen sich immer häufiger als wichtige Bestandtteile von lebenswerten und zukunftsfähigen Stadtvierteln – Kooperationen mit Lokalen Zukunftswerkstätten liegen da nahe, z.B. wenn Schüler*innen sich für bessere Radwege einsetzen, bei gemeinsam durchgeführten Tauschtagen, bei Projekten von Schüler*innen im Stadtteil, bei öffentlichen Nachhaltigkeits-Veranstaltungen, etc.

  • Foodsharing/FairTeiler

    Foodsharing/FairTeiler

    Foodsharing bedeutet das Teilen von Lebensmitteln. Statt gute Lebensmittel aus dem Haushalt oder aus Geschäften wegzuschmeißen werden sie an andere Personen weitergegeben. Fairteiler heißen die lokalen Verteil-Stationen (unter Einhaltung bspw. entsprechender Hygiene-Vorschriften). Informationen & Kontakt: https://foodsharing.de/ & https://zukunftswerkstatt-lokstedt.de/2022/08/22/foodsharing-ag/